Kurreise, Gesundheitsreisen
Kururlaub & Gesundheitsurlaub Kur und Gesundheit · Gesundheitstipps · unser Projekt


INFORMATIONEN ÜBER


» Kurarten & Therapien

ausgewählte Kurarten:

» Ayurveda

» Fasten & Heilfasten

» Moortherapie

» Kneipp-Therapie

» Schrothkur

» F.X. Mayr Kur

» Trennkost

» Saftfasten

» Salztherapie

» Klimakur

» Basenfasten

» Fasten nach Buchinger

» Hildegard Fasten

» Bachblüten-Therapie

» Entspannungstechniken


» Heilanzeigen

ausgewählte Heilanzeigen:

» Arthrose

» Diabetes mellitus

» Essstörungen

» Migräne

» Rheuma

» Schlafstörungen

» Stress

» Übergewicht


» Kurorte & Heilbäder

ausgewählte Kurorte:

» Bad Bayersoien

» Bad Frankenhausen

» Bad Füssing

» Bad Griesbach

» Bad Harzburg

» Bad Kissingen

» Bad Kohlgrub

» Bad Liebenstein

» Bad Orb

» Bad Wildbad

» Bernkastel-Kues

» Büsum /Nordseeheilbad

» Heilbad Heiligenstadt

» Kühlungsborn

» Ostseebad Sellin

» Ostseeheilbad Dahme

» Weiler im Allgäu


» Gesundheitsthemen

ausgewählte Beiträge:

» Ambulante Kur

» Ergonomie

» Fahrradreisen

» Kontaktlinsen

» Online-Apotheken

» Versicherungen

» Bio-Mode

» Zahnersatz



Wenn Rückenschmerzen unerträglich werden *


Rückenschmerzen können die verschiedensten Ursachen haben. Häufig sind "nur" Verspannungen der Rücken- und Nackenmuskulatur Auslöser für sie, manchmal kann es dagegen auch sein, dass Schäden an der Wirbelsäule (z.B. Bandscheibenvorfall) oder an den Gelenken (z.B. Rheuma) Schuld an ihnen sind. Sollten auch Sie von Rückenschmerzen betroffen sein, so ist es wichtig, dass Sie die Ursachen so früh wie möglich untersuchen lassen. Nur so ist es nämlich möglich, dass rechtzeitig die nötigen Therapien zum Einsatz kommen können. Zu den möglichen Formen der Therapie gehört etwa auch die sogenannte Andullation, bei welcher Durchblutung und Stoffwechsel so angeregt werden, dass der Lymphfluss sowie die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung gefördert werden. Mehr zur genauen Wirkungsweise der Therapie erfahren Sie auf Andullation.de (Endlich schmerzfrei leben). Daneben muss man jedoch auch selbst aktiv etwas für die Gesundheit seines Rückens tun und zwar unabhängig davon, ob man bereits erste Beschwerden hat oder nicht.

So können Sie Ihren Rücken unterstützen

Sämtliche Ursachen für Rückenschmerzen können bekämpft werden, indem man sich viel und regelmäßig bewegt. Ist man mit Rückenschmerzen vorbelastet, so sollte man sich dabei für rücken- und gelenkschonende Sportarten entscheiden. Zu jenen gehören leichte Gymnastik, Nordic-Walking, Radfahren sowie vor allem Schwimmen. Und selbst mit regelmäßigen Spaziergängen kann man sich häufig schon deutliche Linderung verschaffen.

Dies gilt vor allem für Personen, die sich im Alltag nur wenig bewegen. Ohnehin wird bei jenen Personen, die womöglich 8 Stunden täglich am Schreibtisch vor dem Computer sitzen, der Rücken stark belastet. Dort sollte unbedingt auf die Sitzposition geachtet werden. Ein ergonomischer Stuhl kann diese deutlich verbessern. Stehen Sie zudem regelmäßig auf und machen Sie gern auch Lockerungsübungen.

Ist es bereits zu spät und haben sich ihre Muskeln bereits verkrampft, so können Sie jene mit Wärme lockern. Zweckmäßig sind hier neben Kirschkernkissen insbesondere Rotlichtlampen. Auch ein warmes Bad wirkt oftmals wahre Wunder - die Wirkung eines solchen können Sie mit geeigneten Badezusätzen sogar noch verstärken. Sollten Sie einen Partner haben, können Sie natürlich auch um eine Massage mit einem lockernden Öl bitten. Nur hier gibt es Entspannung noch vollkommen umsonst! Eine professionelle Massage kostet dagegen ein kleines Vermögen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter anderem hier:

* Für Angaben auf dieser Internetseite wird keine Haftung übernommen. Die hier dargestellten Informationen stellen keine medizinische Beratung dar.

 

 


Tipps · Portale · Impressum
 
   

[Moortherapie] [Trennkost] [Fasten] [Schrothkur] [Ayurveda]
[Bad Bayersoien] [Bad Kohlgrub] [Bad Liebenstein] [Bad Orb] [Weiler im Allgäu]