Kurreise, Gesundheitsreisen
Kururlaub & Gesundheitsurlaub Kur und Gesundheit · Gesundheitstipps · unser Projekt


INFORMATIONEN ÜBER


» Kurarten & Therapien

ausgewählte Kurarten:

» Ayurveda

» Fasten & Heilfasten

» Moortherapie

» Kneipp-Therapie

» Schrothkur

» F.X. Mayr Kur

» Trennkost

» Saftfasten

» Salztherapie

» Klimakur

» Basenfasten

» Fasten nach Buchinger

» Hildegard Fasten

» Bachblüten-Therapie

» Entspannungstechniken


» Heilanzeigen

ausgewählte Heilanzeigen:

» Arthrose

» Diabetes mellitus

» Essstörungen

» Migräne

» Rheuma

» Schlafstörungen

» Stress

» Übergewicht


» Kurorte & Heilbäder

ausgewählte Kurorte:

» Bad Bayersoien

» Bad Frankenhausen

» Bad Füssing

» Bad Griesbach

» Bad Harzburg

» Bad Kissingen

» Bad Kohlgrub

» Bad Liebenstein

» Bad Orb

» Bad Wildbad

» Bernkastel-Kues

» Büsum /Nordseeheilbad

» Heilbad Heiligenstadt

» Kühlungsborn

» Ostseebad Sellin

» Ostseeheilbad Dahme

» Weiler im Allgäu


» Gesundheitsthemen

ausgewählte Beiträge:

» Ambulante Kur

» Ergonomie

» Fahrradreisen

» Kontaktlinsen

» Online-Apotheken

» Versicherungen

» Bio-Mode

» Zahnersatz



Bad Harzburg - Sole-Heilbad in Niedersachsen

Bad Harzburg auf einer Landkarte ansehen!


Lage von Bad Harzburg

Der norddeutsche Kurort Bad Harzburg liegt bei Goslar am Rande des Nationalparks Harz. Die Mittelgebirgslandschaft mit dem gesunden Reizklima ist geprägt von Fichtenwäldern, Tälern, Schluchten, Mooren und Gewässern. Zentrum ist der meist in Nebel gehüllte 1141 m hohe Brocken, um den sich zahlreiche Sagen um Hexen und Teufel ranken.


Geschichte

Mittelpunkt der aus einem Stift entstandenen Stadt war ab 1066 die Harzburg von König Heinrich IV. Von Friedrich I. und Otto IV. Nach der Zerstörung wieder aufgebaut, verfiel sie jedoch später. Die bereits im 16. Jahrhundert entdeckten Solequellen machten die Stadt Ende des 18. Jahrhunderts zu einem noblen Heilbad. Heute werden hier Erkrankungen des Bewegungsapparates, Herz-Kreislauf-, Verdauungs-, Venen- und Atemwegserkrankungen behandelt.


Urlaub in Bad Harzburg

Überragt wird die Stadt von der Harzburg auf dem Großen Burgberg. Der informative Rundwanderweg lässt die Geschichte um Heinrich IV. und Otto IV. lebendig werden und die Schankmagd Minna erzählt von ihrem harten Leben. Der 483 m hohe Berg ist mit der Seilbahn erreichbar. Von dort bieten sich schöne Rundblicke über die Kurstadt und den Nationalpark. Wanderwege führen beispielsweise zum Luchs-Schaugehege an den Rabenklippen.
Auf dem Erlebnispfad im Riefenbachtal werden Informationen über den Lebensraum der Wildkatzen und das Waldbiotop vermittelt. Ein Hirschgehege ist bei der Rennbahn.
Sehr lohnenswerte Ausflüge sind die Tropfsteinhöhlen in Rübeland, das Schaubergwerk Büchenberg und die beiden mittelalterlichen Städte Wernigerode und Quedlinburg.

An erster Stelle steht im Kurort jedoch das Wassererlebnis. In der Sole-Therme gibt es Schwimm-, Sprudel- und Massagebecken, außerdem eine Salzgrotte, Sauna, Solarium, Beauty-, Massage- und Gymnastikangebote. In der Trink- und Wandelhalle des Badeparks kann im nostalgischen Ambiente das heilsame Quellwasser gekostet werden. Auch im Kurpark mit Wassertretbecken, Bachlauf, Mehrgenerationenspielplatz und Barfußpfad kommt keine Langeweile auf. Im Haus der Natur informiert eine Wald-Erlebnis-Ausstellung über den Harz.

Der Nationalpark kann auf einem gut ausgebauten und beschilderten Wegenetz erkundet werden. Täglich geführte Wanderungen von Spaziergängen bis hin zu Tagestouren werden angeboten. Am Brocken lockt beispielsweise der Teufelsstieg, bei dem auf 13 Kilometern etwa 950 Höhenmeter überwunden werden müssen. Zurück kann auf dem Goetheweg gewandert werden oder als mehrtätige Tour von knapp 100 Kilometern an den Hexenstieg angeschlossen werden.
Der Besinnungsweg um den Sachsenberg ist ein Spaziergang, der durch die vielfältige Pflanzenwelt und urzeitliche Felsformationen führt und schöne Aussichten auf das Harzvorland und den Brocken eröffnet. Der Butterberg-Erlebnispfad mit uralten Bäumen, seltenen Blumen und Fossilien macht die Erdgeschichte erlebbar. Eine urwüchsige Bachlandschaft befindet sich im Stübchental. Für Kurgäste ideal sind die langsam ansteigenden Terrainkurwege und romantische Kutschfahrten, etwa auf den Spuren von Heinrich Heine.
Im modernen Sportpark an der Rennbahn finden alle Generationen Spaß und Abwechslung. Ein Schwerpunkt ist der Pferdesport mit Ponyfestival, Galopprennen, Dressur- und Springreiten. Außerdem gibt es Anlagen für Fußball, Hockey, Schießsport und Schach, Strecken für Jogging, Nordic Walking und Mountainbiking, einen Fitnesspfad sowie das Erlebnisbad Silberbornbad. Ein Spiel- und Sportparadies für alle Jahreszeiten ist auch das Krodoland in Westerode. Weiter gibt es Plätze für Golf und Tennis, eine Hochseilstrecke, eine Wildnisschule, eine Gleitschirmschule und im Winter eine Freieisfläche zum Schlittschuhlaufen.
Anziehungspunkte für Kinder sind das Märchenland mit Verkehrsgarten und das Puppentheater.


Anreise nach Bad Harzburg

Als anerkanntes Sole-Heilbad am nördlichen Rand des Harzes lockt Bad Harzburg alljährlich zahlreiche Gäset an. Neben dem privaten Pkw stehen auch vielfältige öffentliche Verkehrsmittel für eine Anreise bereit. Reisende, die aus der Ferne die Stadt Bad Harzburg erreichen möchten, können die Flugmöglichkeiten zum Flughafen Leipzig oder zum Flughafen Hannover nutzen, da beide Städte in der Nähe des beliebten Mittelgebirges liegen und weiterführende öffentliche Verkehrsmittel vorhanden sind. So können Reisende von Hannover aus einen Regionalexpress nach Bad Harzburg nehmen. Ohne Umsteigen fahren Reisende hier über Hildesheim und Goslar in den Harz. Wer von Leipzig aus nach Bad Harzburg weiterreisen möchte, für den empfiehlt es sich, einen Zug nach Braunschweig zu nehmen und von dort mit der Regionalbahn nach Bad Harzburg zu reisen.


Unterkünfte in Bad Harzburg

 


Kurorte je Bundesland


Tipps · Portale · Impressum
 
   

[Moortherapie] [Trennkost] [Fasten] [Schrothkur] [Ayurveda]
[Bad Bayersoien] [Bad Kohlgrub] [Bad Liebenstein] [Bad Orb] [Weiler im Allgäu]