Kurreise, Gesundheitsreisen
Kururlaub & Gesundheitsurlaub Kur und Gesundheit · Gesundheitstipps · unser Projekt


INFORMATIONEN ÜBER


» Kurarten & Therapien

ausgewählte Kurarten:

» Ayurveda

» Fasten & Heilfasten

» Moortherapie

» Kneipp-Therapie

» Schrothkur

» F.X. Mayr Kur

» Trennkost

» Saftfasten

» Salztherapie

» Klimakur

» Basenfasten

» Fasten nach Buchinger

» Hildegard Fasten

» Bachblüten-Therapie

» Entspannungstechniken


» Heilanzeigen

ausgewählte Heilanzeigen:

» Arthrose

» Diabetes mellitus

» Essstörungen

» Migräne

» Rheuma

» Schlafstörungen

» Stress

» Übergewicht


» Kurorte & Heilbäder

ausgewählte Kurorte:

» Bad Bayersoien

» Bad Frankenhausen

» Bad Füssing

» Bad Griesbach

» Bad Harzburg

» Bad Kissingen

» Bad Kohlgrub

» Bad Liebenstein

» Bad Orb

» Bad Wildbad

» Bernkastel-Kues

» Büsum /Nordseeheilbad

» Heilbad Heiligenstadt

» Kühlungsborn

» Ostseebad Sellin

» Ostseeheilbad Dahme

» Weiler im Allgäu


» Gesundheitsthemen

ausgewählte Beiträge:

» Ambulante Kur

» Ergonomie

» Fahrradreisen

» Kontaktlinsen

» Online-Apotheken

» Versicherungen

» Bio-Mode

» Zahnersatz



Bad Zwischenahn - Moorheilbad in Niedersachsen

Bad Zwischenahn auf einer Landkarte ansehen!


Lage und Anreisemöglichkeiten von Bad Zwischenahn

Bad Zwischenahn liegt im niedersächsischen Ammerland am Zwischenahner Meer, dem drittgrößten Binnensee Niedersachsens. Die nächstgelegene größere Stadt ist Oldenburg. Sie sie liegt knapp 20 Kilometer östlich von Bad Zwischenahn. Bis zur Nordsee sind es 60 Kilometer.

Bad Zwischenahn ist an die Bundesautobahn A28 von Leer nach Oldenburg angeschlossen. Alternativ zur Anreise mit dem PKW kann Bad Zwischenahn auch mit der Bahn erreicht werden. Da der Kurort über einen Intercity-Bahnhof verfügt gestaltet sich die Anreise mit der Bahn aus allen Richtungen als unkompliziert. Von Bremen besteht zudem die Möglichkeit, mit der Regio-S-Bahn anzureisen. In Bremen befindet sich schließlich auch der Flughafen, der dem Kurort am nächsten liegt. Er ist rund 60 Kilometer weit entfernt.


Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten

Im Vergleich mit anderen Kurorten ist Bad Zwischenahn relativ jung. Erst 1964 wurde Zwischenahn als Moorheilbad staatlich anerkannt. Gleichwohl war die wohltuende und gesundheitsfördernde Wirkung der Mooranwendungen schon im 19. Jahrhundert bekannt. Das Alte Kurhaus wurde bereits im Jahre 1874 errichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand die Kurbetriebsgesellschaft Bad Zwischenahn, die seitdem die verschiedenen Kureinrichtungen betreibt.

Einblicke in die Geschichte des Kurortes und des Ammerlandes geben u.a. das Freilichtmuseum am Zwischenahner Meer und das Museum Specken. Naturfreunde kommen in den zahlreichen Parkanlagen in und um Bad Zwischenahn auf ihre Kosten. Im Mai und Juni blühen die Rhododendren und verwandeln mehrere Rhododendronparks in riesige Blütenmeere.

Wer seinen Kuraufenthalt gerne mit sportlicher Aktivität verbindet, findet in Bad Zwischenahn viele Möglichkeiten. Die flache Landschaft macht das Ammerland zu einem Paradies für Fahrradfahrer. In jüngster Zeit wurde auch die Infrastruktur für E-Bikes ausgebaut, so dass zahlreiche Auflade-Stationen dafür sorgen, dass der Akku stets gut gefüllt ist. Das Zwischenahner Meer eröffnet zudem die Möglichkeit für alle Arten von Wassersport. In den Surf- und Segelschulen können auch Anfänger ihrer ersten Versuche starten. Golfen, Segelfliegen, Angeln und Reiten sind weitere Möglichkeiten für einen aktiven Urlaub in Bad Zwischenahn.


Gesundheitsfördernde Maßnahmen in Bad Zwischenahn

Die Einrichtungen der Kurbetriebsgesellschaft Bad Zwischenahn liegen am Ufer des Zwischenahner Meeres. Zum einem gibt es das "Reha-Zentrum am Meer" für die stationäre Rehabilitation. Rund 350 Kurgästen werden alltäglich hier betreut. Daneben besteht in Bad Zwischenahn auch die Möglichkeit zur ambulanten Behandlung, die sich u.a. an Kurgäste richtet, denen eine Reha oder eine Kur nicht von der Krankenkasse bewilligt wurde. Die ambulanten Kurgäste werden tagsüber im "Ambulanten Reha-Zentrum am Meer" betreut, sie wohnen aber nicht in der Kurklinik. Das "Gesundheitszentrum am Meer" bietet zahlreiche Leistungen und therapeutische Angebote von der Krankengymnastik über Massagen bis hin zu Mooranwendungen, die auf Rezept oder privat in Anspruch genommen werden können. "Wellness am Meer" rundet das Angebot des Kurortes schließlich mit einer Wellness-Oase ab.

Im Moorheilbad Bad Zwischenahn spielen Mooranwendungen natürlich eine zentrale Rolle. Die 39 bis 41 Grad Celsius heißen Moorbädern und Moorpackungen helfen vor allem bei rheumatischen Erkrankungen. Auch Verschleißerkrankungen der Stütz- und Bewegungsorgane sowie Verspannungen können mit Mooranwendungen gut behandelt werden. Schließlich versprechen Mooranwendungen auch bei Frauenleiden und Schuppenflechte Linderung und Heilung.


Weiterführende Informationen und Quellen

Wer weitere Informationen über Bad Zwischenahn haben möchte, der findet auf www.zwischenahner-ferienwohnungen.de alles was man zum Kurort wissen muss. Von der Kurklinik (http://www.zwischenahner-ferienwohnungen.de/kurklinik-wellness-bad-zwischenahn.html) bis zum Gastgeberverzeichnis ist dabei alles zu finden.

Unterkünfte in Bad Zwischenahn

 


Kurorte je Bundesland


Tipps · Portale · Impressum
Datenschutz
 
   

[Moortherapie] [Trennkost] [Fasten] [Schrothkur] [Ayurveda]
[Bad Bayersoien] [Bad Kohlgrub] [Bad Liebenstein] [Bad Orb] [Weiler im Allgäu]