Kurreise, Gesundheitsreisen
Kururlaub & Gesundheitsurlaub Kur und Gesundheit · Gesundheitstipps · unser Projekt


INFORMATIONEN ÜBER


» Kurarten & Therapien

ausgewählte Kurarten:

» Ayurveda

» Fasten & Heilfasten

» Moortherapie

» Kneipp-Therapie

» Schrothkur

» F.X. Mayr Kur

» Trennkost

» Saftfasten

» Salztherapie

» Klimakur

» Basenfasten

» Fasten nach Buchinger

» Hildegard Fasten

» Bachblüten-Therapie

» Entspannungstechniken


» Heilanzeigen

ausgewählte Heilanzeigen:

» Arthrose

» Diabetes mellitus

» Essstörungen

» Migräne

» Rheuma

» Schlafstörungen

» Stress

» Übergewicht


» Kurorte & Heilbäder

ausgewählte Kurorte:

» Bad Bayersoien

» Bad Frankenhausen

» Bad Füssing

» Bad Griesbach

» Bad Harzburg

» Bad Kissingen

» Bad Kohlgrub

» Bad Liebenstein

» Bad Orb

» Bad Wildbad

» Bernkastel-Kues

» Büsum /Nordseeheilbad

» Heilbad Heiligenstadt

» Kühlungsborn

» Oberstaufen

» Ostseebad Sellin

» Ostseeheilbad Dahme

» Weiler im Allgäu


» Gesundheitsthemen

ausgewählte Beiträge:

» Ambulante Kur

» Ergonomie

» Fahrradreisen

» Friseur finden

» Pflegegrad 3

» Falsches Kopfkissen

» Selbstliebe

» Aromatherapie

» Kontaktlinsen

» Gesundheitsreisen

» Versicherungen

» Gesund im Urlaub

» Gesunde Zähne

» Gesunder Lebensstil

» Kur-Vorbereitung

» Gesunde Ernährung

» Erholung im Urlaub

» Migräne

» Pflegestufe 5

» Reisen für Gesundheit

» Präventionsreisen

» Unverträglichkeiten

» Kur-Vorteile

» Positiv denken

» Vorsorge

» Vorsorge für Augen
» Gesundheitsvorsorge

» Stressbewältigung

» Bluthochdruck



Die häufigsten Unverträglichkeiten bei Lebensmitteln

In der heutigen Zeit scheint die Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln oder deren Inhaltsstoffe zuzunehmen. In vielen Bereichen sprechen Menschen davon, dass sie auf etwas reagieren. Das können Fructose oder auch Laktose sein, Gluten gehört ebenso dazu. Bei Gesundheitsreisen kann gelernt werden, damit umzugehen.

Die Laktoseintoleranz als große Problematik

Laktose ist Milchzucker und grundsätzlich ist der menschliche Körper gar nicht in der Lage, diesen zu verarbeiten. Über die Jahrzehnte hinweg hat sich der Körper jedoch an die Begebenheiten angepasst und ist grundsätzlich dazu bereit, Laktose mit Laktase zu spalten. Nachdem Laktose zersetzt wurde, entstehen Glukose und Galaktose. Beides wird im Darm resorbiert. Wenn eine Laktoseunverträglichkeit vorliegt, bildet der Körper nicht ausreichend Laktase. Dadurch kann die Laktose nicht mehr zersetzt werden und gelangt in den Darm. Es kommt zu unerwünschten Prozessen, die für Erbrechen und Durchfall sorgen können. Im Rahmen einer Gesundheitsreise lässt sich lernen, wie gut mit der Intoleranz umgegangen werden kann.

Die Fructoseintoleranz als Unverträglichkeit

Ebenfalls sehr häufig zu finden ist die Fructoseintoleranz. Die Fructose ist in Früchten zu finden, aber wird auch in Lebensmitteln verwendet. Hier kommt Fructose als Süßungsmittel zum Einsatz. Einige Menschen leiden unter einer körperlichen Problematik, die dazu führt, dass der Zucker nicht mehr richtig verarbeitet werden kann. Der Zucker kann dadurch in den Dickdarm gelangen und wird in den Stoffwechsel hier überführt. Es kann zu Durchfall und zu Bauchschmerzen kommen.

Diese Nebenwirkungen treten nicht nur auf, wenn eine Fructoseintoleranz vorliegt. Auch dann, wenn Menschen nicht stark auf die Fructose reagieren, kann sie dennoch zu Symptomen führen. Das passiert, wenn eine zu große Menge an Fruchtzucker aufgenommen wird.

Die Glutenintoleranz als Unverträglichkeit

Ebenfalls recht häufig tritt die Glutenintoleranz auf. Sie wird auch als Zöliakie bezeichnet. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um eine klassische Intoleranz, sondern tatsächlich um eine Erkrankung. Die Autoimmunerkrankung beinhaltet, dass der Körper das Klebereiweiß Gluten nicht verarbeiten kann. Zu finden ist es unter anderem in Weizen und in Roggen und damit in zahlreichen Lebensmitteln. Wie es zu dieser Erkrankung kommt, ist bis heute nicht ganz klar. Allerdings reichen oft schon geringe Mengen an Gluten aus, damit sich die Darmschleimhaut entzündet. Bereits Kinder können darunter leiden. Hier hilft es nur, komplett auf Gluten zu verzichten. Eine Reinigung des Körpers durch Gesundheitsreisen kann helfen, mit der Umstellung auf eine Ernährung ohne Gluten umzugehen. Dort kann man auch lernen, dass eine Umstellung auf Pseudogetreide wie Amaranth bei Zöliakie helfen kann.

* Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Informationen wird keine Gewähr übernommen. Die hier vorgestellten Informationen stellen keine Form der Beratung dar.

 

 


Tipps · Portale · Impressum
Datenschutz
 
   

[Moortherapie] [Trennkost] [Fasten] [Schrothkur] [Ayurveda]
[Bad Bayersoien] [Bad Kohlgrub] [Bad Liebenstein] [Bad Orb] [Weiler im Allgäu]