Kurreise, Gesundheitsreisen
Kururlaub & Gesundheitsurlaub Kur und Gesundheit · Gesundheitstipps · unser Projekt


INFORMATIONEN ÜBER


» Kurarten & Therapien

ausgewählte Kurarten:

» Ayurveda

» Fasten & Heilfasten

» Moortherapie

» Kneipp-Therapie

» Schrothkur

» F.X. Mayr Kur

» Trennkost

» Saftfasten

» Salztherapie

» Klimakur

» Basenfasten

» Fasten nach Buchinger

» Hildegard Fasten

» Bachblüten-Therapie

» Entspannungstechniken


» Heilanzeigen

ausgewählte Heilanzeigen:

» Arthrose

» Diabetes mellitus

» Essstörungen

» Migräne

» Rheuma

» Schlafstörungen

» Stress

» Übergewicht


» Kurorte & Heilbäder

ausgewählte Kurorte:

» Bad Bayersoien

» Bad Frankenhausen

» Bad Füssing

» Bad Griesbach

» Bad Harzburg

» Bad Kissingen

» Bad Kohlgrub

» Bad Liebenstein

» Bad Orb

» Bad Wildbad

» Bernkastel-Kues

» Büsum /Nordseeheilbad

» Heilbad Heiligenstadt

» Kühlungsborn

» Ostseebad Sellin

» Ostseeheilbad Dahme

» Weiler im Allgäu


» Gesundheitsthemen

ausgewählte Beiträge:

» Ambulante Kur

» Ergonomie

» Fahrradreisen

» Kontaktlinsen

» Online-Apotheken

» Versicherungen

» Bio-Mode

» Zahnersatz



Kurort Bad Gögging in Niederbayern

Bad Gögging auf einer Landkarte ansehen!


Urlaub und Gesundheit im Moor-, Schwefel- und Mineralheilbad Bad Gögging

Der Kur- und Urlaubsort Bad Gögging liegt in Niederbayern, zwischen Ingolstadt und Regensburg. Nürnberg, Augsburg und München sind etwa eine Autostunde entfernt. Malerische Landschaftsgebiete wie die Holledau und das Altmühltal umgeben das idyllische Fleckchen Erde.

Die drei natürlichen Heilmittel, die in Bad Gögging vorkommen, sind Schwefelwasser, Naturmoor und Mineralthermalwasser. Sie lindern vielfältige Beschwerden wie Gelenk- und Wirbelsäulenschmerzen, Hautprobleme, Rheuma, Osteoporose, Gicht, Erkrankungen des Nervensystems und vieles mehr. Die Anzahl der ortsgebundenen Heilmittel ist in Bayern einzigartig.

Bereits vor 2000 Jahren entdeckten die Römer die heilsamen Schwefelwasserquellen und errichteten in Bad Gögging eine der größten Thermenanlagen nördlich der Alpen. Die Zeugen dieser Zeit können heute noch besichtigt werden. Der Kurbetrieb wurde seither immer fortgeführt. Anfang des 20. Jahrhunderts folgte die Auszeichnung mit dem Prädikat "Bad". 1977 wurde bei Bohrungen das heilsame Mineral-Thermalwasser entdeckt und bald konnten die natürlichen Moorvorkommen für medizinische Zwecke genutzt werden.

Heute lassen es sich die Badegäste in einer der schönsten Thermen Bayerns gut gehen - der Limes-Therme Bad Gögging (www.limes-therme.de) 1250 Quadratmeter Wasserfläche aufgeteilt auf 15 verschieden temperierte Becken laden zur Entspannung ein. Ein medizinischer Bereich, eine große Saunalandschaft im römischen Stil und der Wellnessbereich "TerraVitalis" tun ihr Übriges für's Wohlbefinden.
Neben dem Thermalbaden sind Wandern und Radfahren in Bad Gögging sehr beliebt. Ausflugsziele wie der Hundertwasserturm in Abensberg oder das berühmte Kloster Weltenburg am Donaudurchbruch versprechen unvergessliche Tage. Typisch bayerische und internationale Küche sowie Unterkünfte vom Campingplatz bis zum 4 Sterne Superior Haus machen den Aufenthalt zum Erlebnis.

Weitere Informationen bei der Tourist-Information Bad Gögging

Heiligenstädter Str. 5
93333 Bad Gögging
Tel: 09445/9575-0
tourismus@bad-goegging.de
www.bad-goegging.de
www.facebook.com/bad.goegging

Unterkünfte in Bad Gögging

 


Kurorte je Bundesland


Tipps · Portale · Impressum
 
   

[Moortherapie] [Trennkost] [Fasten] [Schrothkur] [Ayurveda]
[Bad Bayersoien] [Bad Kohlgrub] [Bad Liebenstein] [Bad Orb] [Weiler im Allgäu]