Kurreise, Gesundheitsreisen
Kururlaub & Gesundheitsurlaub Kur und Gesundheit · Gesundheitstipps · unser Projekt


INFORMATIONEN ÜBER


» Kurarten & Therapien

ausgewählte Kurarten:

» Ayurveda

» Fasten & Heilfasten

» Moortherapie

» Kneipp-Therapie

» Schrothkur

» F.X. Mayr Kur

» Trennkost

» Saftfasten

» Salztherapie

» Klimakur

» Basenfasten

» Fasten nach Buchinger

» Hildegard Fasten

» Bachblüten-Therapie

» Entspannungstechniken


» Heilanzeigen

ausgewählte Heilanzeigen:

» Arthrose

» Diabetes mellitus

» Essstörungen

» Migräne

» Rheuma

» Schlafstörungen

» Stress

» Übergewicht


» Kurorte & Heilbäder

ausgewählte Kurorte:

» Bad Bayersoien

» Bad Frankenhausen

» Bad Füssing

» Bad Griesbach

» Bad Harzburg

» Bad Kissingen

» Bad Kohlgrub

» Bad Liebenstein

» Bad Orb

» Bad Wildbad

» Bernkastel-Kues

» Büsum /Nordseeheilbad

» Heilbad Heiligenstadt

» Kühlungsborn

» Ostseebad Sellin

» Ostseeheilbad Dahme

» Weiler im Allgäu


» Gesundheitsthemen

ausgewählte Beiträge:

» Ambulante Kur

» Ergonomie

» Fahrradreisen

» Kontaktlinsen

» Online-Apotheken

» Versicherungen

» Bio-Mode

» Zahnersatz



Felkeheilbad Bad Sobernheim in Rheinland-Pfalz

Bad Sobernheim auf einer Landkarte ansehen!


Lage von Bad Sobernheim

Bad Sobernheim liegt zentral zwischen den beiden Städten Bad Kreuznach und Idar-Oberstein im Bundesland Rheinland-Pfalz. Landschaftlicher Rahmen für das staatlich anerkannte Heilbad an der mittleren Nahe sind der nördlich gelegene Hunsrück und das im Süden befindliche Nordpfälzer Bergland. Nur circa eine Stunde von Frankfurt entfernt, ist Bad Sobernheim mit dem Auto bequem über die A61 und die B41 zu erreichen; ein gut ausgebautes Bahn- und Busnetz verbindet den Kurort darüber hinaus im Stundentakt mit den Zentren des Rhein-Main-Gebietes.


Urlaub in Bad Sobernheim

Doch Natur und Sehenswürdigkeiten in und um Bad Sobernheim lassen sich auch gänzlich unmotorisiert erkunden: So führt der durchgehend ausgeschilderte Nahe-Radweg auf einer Länge von insgesamt 120 Kilometern von der Nahequelle in Nohfelden bis nach Bingen, zur Mündung der Nahe in den Rhein.

Noch mehr Muße sollte der Besucher während einer Gesundheitsreise in Bad Sobernheim für einen Abstecher zu den "Weinbergsterrassen- und Orchideenpfad" mitbringen. Bei Staudenheim an der Naheweinstrasse gelegen, bietet sich dem Naturliebhaber ein ganz besonderer Spaziergang - zahlreiche wärmeliebende Tiere und Pflanzen haben hier ihr Biotop gefunden; Lehrtafeln, entlang der Wegstrecke aufgestellt, informieren über die einzelnen tierischen und pflanzlichen Bewohner des Naturpfades. Am Ende des Aufstiegs wartet ein Aussichtsturm, der seine Besucher mit einem herrlichen Ausblick ins Nahetal belohnt.

Damit nicht genug - das Naturerlebnis in Bad Sobernheim lässt sich noch steigern. Zu Fuß, und das bitte auch noch ohne Schuhe: Der hiesige Barfußpfad ist deutschlandweit der erste seiner Art. 3,5 Kilometer misst der Rundweg, der durch Gras und Lehm, über eine 40 Meter lange Hängebrücke sowie über einen Geschicklichkeitsparkour führt.

Über Chronik und Ahnen Bad Sobernheims informiert das örtliche Heimatmuseum, das in einem imposanten Adelshof aus dem 16. Jahrhundert untergebracht ist. In der liebevollen Ausstellung des Museums begegnet der Besucher unter anderem dem sogenannten "Lehmpastor" Emanuel Felke. Er war es, der vor über hundert Jahren die ganzheitliche Therapie-Idee ersann, die noch heute in Bad Sobernheim genossen werden kann - die Felke-Kur.


Kur und Gesundheit in Bad Sobernheim

Die klassische Felke-Kur besteht aus drei Grundbausteinen: gesunde Ernährung beziehungsweise Fasten; Bewegung an frischer Luft und Lehmanwendungen in allen Variationen.
Empfohlen wird die Felke-Kur bei Herzkreislauf- und Stoffwechselerkrankungen sowie bei Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden. Auch bei ernährungsbedingtem Übergewicht, bei Allergien, Erschöpfungszuständen, Venenerkrankungen und Wechseljahresbeschwerden kann die Felke-Kur Linderung bringen.

Der Lehm, das als zentrales Element der Felke-Kur, wird einen Meter unter der Erdoberfläche ausgegraben. Steine werden herausgesiebt; um den Lehm geschmeidiger zu machen, wird er kurz vor der Anwendung mit frischem Brunnenwasser aufgeschlammt.
Für die heilsame Wirkung sind vor allem die sehr quellfähigen, feinen Tonmineralien verantwortlich. Sie besitzen eine hohe Basizität und können große Mengen Wasser, Säure und sonstige Stoffe an sich binden; darüber hinaus sorgen sie für einen Austausch gelöster Mineralien.
Eingesetzt wird der Lehm in Lehmbädern, Lehmpackungen, im Lehmtretbad und im Lehmhandbad.

Die Kur nach den Lehren des "Lehmpastors" Felke ist einzigartig in Deutschland.
Wer die Heilkraft des Lehms erproben möchte, ist in Bad Sobernheim herzlich willkommen.


Unterkünfte in Bad Sobernheim

 


Kurorte je Bundesland


Tipps · Portale · Impressum
 
   

[Moortherapie] [Trennkost] [Fasten] [Schrothkur] [Ayurveda]
[Bad Bayersoien] [Bad Kohlgrub] [Bad Liebenstein] [Bad Orb] [Weiler im Allgäu]