Kurreise, Gesundheitsreisen
Kururlaub & Gesundheitsurlaub Kur und Gesundheit · Gesundheitstipps · unser Projekt


INFORMATIONEN ÜBER


» Kurarten & Therapien

ausgewählte Kurarten:

» Ayurveda

» Fasten & Heilfasten

» Moortherapie

» Kneipp-Therapie

» Schrothkur

» F.X. Mayr Kur

» Trennkost

» Saftfasten

» Salztherapie

» Klimakur

» Basenfasten

» Fasten nach Buchinger

» Hildegard Fasten

» Bachblüten-Therapie

» Entspannungstechniken


» Heilanzeigen

ausgewählte Heilanzeigen:

» Arthrose

» Diabetes mellitus

» Essstörungen

» Migräne

» Rheuma

» Schlafstörungen

» Stress

» Übergewicht


» Kurorte & Heilbäder

ausgewählte Kurorte:

» Bad Bayersoien

» Bad Frankenhausen

» Bad Füssing

» Bad Griesbach

» Bad Harzburg

» Bad Kissingen

» Bad Kohlgrub

» Bad Liebenstein

» Bad Orb

» Bad Wildbad

» Bernkastel-Kues

» Büsum /Nordseeheilbad

» Heilbad Heiligenstadt

» Kühlungsborn

» Ostseebad Sellin

» Ostseeheilbad Dahme

» Weiler im Allgäu


» Gesundheitsthemen

ausgewählte Beiträge:

» Ambulante Kur

» Ergonomie

» Fahrradreisen

» Kontaktlinsen

» Online-Apotheken

» Versicherungen

» Bio-Mode

» Zahnersatz



7 Sicherheitstipps zum Umgang mit Geld auf Gesundheitsreisen *

Der heutige berufliche Alltag ist sehr stressig, so dass fast jeder Mensch hin und wieder Entspannung braucht. Wer durch den Stress jedoch gesundheitliche Probleme bekommt, sollte eine Kur oder eine Gesundheitsreise beantragen, um den eigenen Akku wieder einmal komplett aufzuladen. Leider muss man sich natürlich auch dort um die eigene finanzielle Versorgung kümmern, was in einer fremden Umgebung nicht immer einfach ist. Aus diesem Grund werden nun einige Sicherheitstipps zum Geldumgang auf solchen Reisen veröffentlicht.

1. Größere Geldsummen sollten auf dem eigenen Konto bleiben
Da man nie weiß, wie gut sich das eigene Geld am gewählten Kurort aufbewahren lässt, ist es sinnvoll, nicht allzu große Summen an Bargeld mitzunehmen. Die Geldversorgung lässt sich auch sehr gut über das eigene Girokonto und eine entsprechende EC-Karte gewährleisten.

2. Eine Kreditkarte ist ebenfalls ein guter Helfer
Eine weitere Möglichkeit, die persönliche finanzielle Planung zu vereinfachen, besteht in der Nutzung einer Kreditkarte, denn diese versetzt den Inhaber in die Lage, bargeldlose Zahlungen durchzuführen. Darüber hinaus bieten viele Kartenmodelle mittlerweile auch kostenfreie Bargeldabhebungen an, so dass man nie ohne Geld auskommen muss.

3. Die eigene Geldbörse sollte niemals unbeaufsichtigt bleiben
Nach Möglichkeit sollte man darauf achten, dass die eigene Geldbörse niemals unbeaufsichtigt bleibt, um Diebstähle zu verhindern. Sollte dies einmal nicht möglich sein, ist es sinnvoll, diese im Hotelsafe oder bei sportlichen Aktivitäten zumindest in einem Spint einzuschließen.

4. Zu bestimmten Aktivitäten nur die nötige Geldsumme mitnehmen
Wenn Aktivitäten wie Schwimmen, Wanderungen oder Laufen auf dem Programm stehen, kann man logischerweise nicht so gut auf seine Geldbörse aufpassen. In solchen Fällen sollte man deshalb nur so viel Geld mitnehmen, wie tatsächlich benötigt wird, um eventuelle Verluste einzugrenzen.

5. Kreditkartenzahlungen immer mit Vorsicht durchführen
Da gerade die Kreditkarte auch anfällig für Sicherheitslücken ist, sollte man bei Kreditkartenzahlungen die Karte nicht zu offen herumzeigen, da ansonsten die Möglichkeit besteht, dass jemand alle wichtigen Daten notiert, die für eine Online-Zahlung wichtig wären.

6. Am Geldautomaten auf Skimming-Attacken achten
Das sogenannte Skimming, bei dem die Daten für eine EC- oder Kreditkarte direkt am Geldautomaten ausgespäht werden, wird immer raffinierter. Aus diesem Grund sollte man am Geldautomaten zunächst den Einschub für die Karten kontrollieren, da hier gerne gefälschte Aufsätze zum Auslesen der Kartendaten verwendet werden. Darüber hinaus ist es ebenfalls sehr hilfreich, auf Minikameras in der Nähe der Tastatur zu achten und die eigene PIN stets verdeckt einzugeben.

7. Die finanziellen Bezugsquellen mischen
Auch wenn eine Gesundheitsreise oder eine Kur meistens im eigenen Land stattfindet, kann es sehr sinnvoll sein, die eigenen finanziellen Bezugsquellen zu mischen. Wer nur Bargeld mitnimmt, hat ein Problem, wenn dieses gestohlen wird, so dass man am besten die eigene EC-Karte, eine Kreditkarte und Barmittel dabei hat, um auf alle Eventualitäten eingestellt zu sein.

Mit der richtigen Planung ist der Geldumgang während einer Kur kein Problem
Wie man sieht, ist es gar nicht so schwierig, während einer Kur oder einer Gesundheitsreise auf sein Geld aufzupassen, wenn man einige wichtige Sicherheitsaspekte berücksichtigt. Nutzen auch Sie die Chance, einen wirklich entspannten Urlaub verbringen zu können und sich nicht Sorgen um das eigene Geld machen zu müssen!

* Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Informationen wird keine Gewähr übernommen. Die hier vorgestellten Informationen stellen keine Form der Beratung dar.


Zurück zur Übersicht: Gesundheitstipps

Weitere Themen: Sauna & Hautpflege · Risiko Sonnenbank · Risiko Röntgen · Laufen · Schweinegrippe · Yoga

 


Tipps · Portale · Impressum
Datenschutz
 
   

[Moortherapie] [Trennkost] [Fasten] [Schrothkur] [Ayurveda]
[Bad Bayersoien] [Bad Kohlgrub] [Bad Liebenstein] [Bad Orb] [Weiler im Allgäu]