Kurreise, Gesundheitsreisen
Kururlaub & Gesundheitsurlaub Kur und Gesundheit · Gesundheitstipps · unser Projekt


INFORMATIONEN ÜBER


» Kurarten & Therapien

ausgewählte Kurarten:

» Ayurveda

» Fasten & Heilfasten

» Moortherapie

» Kneipp-Therapie

» Schrothkur

» F.X. Mayr Kur

» Trennkost

» Saftfasten

» Salztherapie

» Klimakur

» Basenfasten

» Fasten nach Buchinger

» Hildegard Fasten

» Bachblüten-Therapie

» Entspannungstechniken


» Heilanzeigen

ausgewählte Heilanzeigen:

» Arthrose

» Diabetes mellitus

» Essstörungen

» Migräne

» Rheuma

» Schlafstörungen

» Stress

» Übergewicht


» Kurorte & Heilbäder

ausgewählte Kurorte:

» Bad Bayersoien

» Bad Frankenhausen

» Bad Füssing

» Bad Griesbach

» Bad Harzburg

» Bad Kissingen

» Bad Kohlgrub

» Bad Liebenstein

» Bad Orb

» Bad Wildbad

» Bernkastel-Kues

» Büsum /Nordseeheilbad

» Heilbad Heiligenstadt

» Kühlungsborn

» Ostseebad Sellin

» Ostseeheilbad Dahme

» Weiler im Allgäu


» Gesundheitsthemen

ausgewählte Beiträge:

» Ambulante Kur

» Ergonomie

» Fahrradreisen

» Kontaktlinsen

» Online-Apotheken

» Versicherungen

» Bio-Mode

» Zahnersatz



Elektrosmog - Gefahr durch elektromagnetische Felder ? *


Als Elektrosmog wird umgangssprachlich eine Belastung der Umwelt durch das Vorhandensein elektrischer oder elektromagnetischer Felder bezeichnet. In Anlehnung an die als Smog (Smoke + Fog = Rauch und Nebel) bezeichnete Luftverschmutzung über großen Städten, ist der Begriff generell wertend, das heißt er suggeriert eine Gefahr analog zum Smog, welche wissenschaftlich bisher noch nicht ausreichend bewiesen ist.

Elektrische Felder werden durch verschiedene technische Geräte erzeugt, unter anderem Hochspannungsleitungen, Generatoren, Mikrowellenherde und Radaranlagen. In der öffentlichen Aufmerksamkeit wird der elektrischen Strahlung von Mobiltelefonen, sowie deren Sendemasten, am meisten Aufmerksamkeit geschenkt.

Nachgewiesen ist bisher allein, dass die in hochelektrischen Feldern erzeugte Hitze Aminosäureverbindungen schädigen kann, Grenzwerte sollen jedoch sicherstellen, dass dieses Risiko bei in Frage kommenden stationären Anlagen nicht besteht. Die von Mobilfunkstationen erzeugten Felder gelten als zu schwach, um die so genannte Thermische Wirkung zu erzeugen.

Andererseits haben verschiedene Studien bisher Hinweise geliefert, dass sich elektrische Strahlung schädlich auf das Hirn auswirken könnte, so trat bei Ratten die Elektrosmog ausgesetzt wurden, eine erhöhte Bildung "abnormaler Nervenzellen" auf. Diese Studien sind jedoch umstritten, da in ihnen Werte wie "normal" ungenügend definiert seien.

Über die konkrete empirische Beweisbarkeit hinaus führen Skeptiker und Kritiker des Elektrosmogs ins Feld, dass das Gefahrenpotential der meisten neuen Technologien erst nach langjähriger Erfahrung und Erforschung erkannt wurde. So wurde zum Beispiel die Röntgenstrahlung lange Zeit als relativ unbedenklich angesehen, und selbst die Gefahr radioaktiver Substanzen wurde lange unterschätzt. Es sei also verantwortungslos, im Fall des Elektrosmogs den gleichen Fehler zu wiederholen.

Ergänzende Informationen zum Thema Elektrosmog finden Sie auf der Seite www.elektrosmog-handystrahlung.de .


Zurück zur Übersicht: Gesundheitstipps

Weitere Themen: Sauna & Hautpflege · Risiko Sonnenbank · Risiko Röntgen · Laufen · Selbsthilfe · Schweinegrippe · Yoga · Sport & Ernährung

* Für Angaben auf dieser Internetseite wird keine Haftung übernommen. Die hier dargestellten Informationen stellen keine medizinische Beratung dar.

 


Tipps · Portale · Impressum
 
   

[Moortherapie] [Trennkost] [Fasten] [Schrothkur] [Ayurveda]
[Bad Bayersoien] [Bad Kohlgrub] [Bad Liebenstein] [Bad Orb] [Weiler im Allgäu]